Wenn Bewegung Wissen schafft


Für Lehrpersonen des Kindergartens, der Unterstufe und der Heilpädagogik

 

Kursleitung: Dora Heimberg, Dozentin und Therapeutin für Psychomotorische Therapie

 

Kinder erobern sich die Welt handelnd. Hinter jedem Handeln steht - bewusst oder unbewusst ein Plan. Der Weg zum Gelingen einer Handlung geschieht über Bewegung und Dialog. Unzählige Bewegungsvarianten und -kombinationen, Missgeschicke und Erfolge äufnen einen Erfahrungsschatz, der sich stetig vermehrt. 

Die Inhalte des Kurses sind theoriegestützt Sie sind ohne großen Aufwand umsetzbar und lehrplankompatibel im Unterricht zu integrieren

 

Ziel: 

  • Wissen zur Handlungsplanung erweitern

Inhalte: 

  • Definitionen für Handlungsplanung 
  • Handlungsplanungen sind Prozesse höherer Ordnung
  • Tablets haben keine Gefühle oder die Bereiche der Handlungsplanung
  • Unterwegs in Raum und Zeit oder die räumlichen und zeitlichen Grundbegriffe
  • Stop and Go ist die kleinste Bewegungseinheit
  • GPS im Gehirn entdeckt
  • Was die TN längst im Dienste der Handlungsplanung einsetzen, z.B. Dialog, Körperwahrnehmung,
    führen-folgen, W – Fragen, Bewegungslieder, usw.

Grundlagen, zusammenfassende Theorie und noch mehr Praxisbeispiele sind in den Publikationen «Bewegen zeichnen schreiben» LCH 2012 und «Wenn Bewegung Wissen schafft» LCH 2017 enthalten. 

 

Übungsblätter sind im E-book «Am Ball bleiben» 2014 zu finden. Bestellung unter www.lehrmittel4bis8.ch

Grundlagen und zusammenfassende Theorie und noch mehr Praxisbeispiele sind im Buch «bewegen, zeichnen schreiben» enthalten LCH 2011.  

«Bewegung ist aller Entwicklung, aller Erziehung, aller Bildung Anfang.»

M. Scheiblauer