Am Ball bleiben


Für Lehrpersonen des Kindergartens, der Unterstufe und der Heilpädagogik

 

Kursleitung: Dora Heimberg, Dozentin und Therapeutin für Psychomotorische Therapie

 

Mit den Augen und dem Körper auf den entgegenkommenden Ball reagieren können und den Ball so werfen, dass er das Ziel erreicht geht nicht ohne dran bleiben zu können. Voraussetzungen für diese Art von Aufmerksamkeit und Konzentration sind u.a. hin schauen, Verbindungen sehen, im Kontakt bleiben und loslassen können.

Die Inhalte des Kurses sind theoriegestützt Sie sind ohne großen Aufwand umsetzbar und lehrplankompatibel im Unterricht zu integrieren.

 

Ziele des Kurses: 

  • Vertiefendens Wissen zu visueller Konzentration und visuomotorischer Koordination
  • Raum- und Ballwege grafomotorisch sichtbar machen

Inhalte des Kurses:

  • Der Ball als Symbol, das Ballspiel als symbolisches Handeln 
  • Entwicklung der visuellen Funktionen
  • Visuelle Funktionen und Raumorientierung
  • Visuelle Konzentration und visuomotorische Koordination als Grundlage des Schreibens und des Ballspiels
  • Vom grossen Raum auf die grafische Ebene, von der grafischen Ebene zum grossen Raum oder Ballwege im Raum im Wechsel mit Spuren auf dem Blatt

Grundlagen, zusammenfassende Theorie und noch mehr Praxisbeispiele sind in den Publikationen «Bewegen zeichnen schreiben» LCH 2012 und «Wenn Bewegung Wissen schafft» LCH 2017 enthalten. 

Übungsblätter sind im E- Book «Am Ball bleiben» 2014 zu finden. Bestellung unter www.lehrmittel4bis8.ch.

«Bewegung ist aller Entwicklung, aller Erziehung, aller Bildung Anfang.»

M. Scheiblauer