Autistische Kinder in der PSM Therapie


Für Psychomotorik Therapeutinnen und Therapeuten

 

Kursleitung: Dora Heimberg, Dozentin und Therapeutin für Psychomotorische Therapie

 

Kinder und Jugendliche mit der Diagnose Autismusspektrumsstörung ecken mit ihrer Art wahrzunehmen und ihrem Verhalten an. Die Herausforderung dabei ist, dass jedes Kind trotz gleicher Diagnose individuell verschieden ist. Was für alle gleich ist: Sie wollen gesehen und gehört, bzw. auf ihre Art wahrgenommen werden. Wie kann die Psychomotorische Therapie ihren Beitrag dazu leisten?

Die KL hat 48 Jahre Erfahrung im Umgang mit Menschen, die von verschieden ausgeprägtem Autismus betroffen sie. Sie arbeitet mit Kindern Jugendlichen und jungen Erwachsen und hat mehrere Entwicklungsläufe über längere Zeit begleitet.

 

Ziel: 

  • Bewegung als Kommunikationsmittel und Orientierungshilfe für Kinder und Jugendliche mit der Diagnose ASS

Inhalte

  • Individuelle Unterschiede
  • Umgang mit unterschiedlicher Wahrnehmung
  • mehr Sicherheit im Umgang mit der Unsicherheit, die Kinder mit ASS durch ihre spezielle Wahrnehmungsverarbeitung hervorrufen

Begleitbücher: von Dominic Müller «Buntes lohnendes Leben»  2016  und «Ich bin so wie ich bin»,  Cameo Verlag 2017 

 

Grundlagen, zusammenfassende Theorie und noch mehr Praxisbeispiele sind in den Publikationen «Bewegen zeichnen schreiben» LCH 2011 und «Wenn Bewegung Wissen schafft» LCH 2017 enthalten. www.lehrmittel4bis8.ch

 

«Bewegung ist aller Entwicklung, aller Erziehung, aller Bildung Anfang.»

M. Scheiblauer